LANUV bestätigt: Zwei Wölfe im Wolfsgebiet Schermbeck

Ein Video aus Hünxe zeigt zwei Wölfe, die einen Rothirsch bedrängen. Das hat jetzt auch das Landesumweltamt bestätigt. Es ist der erste Hinweis auf ein Wolfspaar.


© Pixabay

Das Landesumweltamt hat die Sichtung von zwei Wölfen im Schermbecker Wolfsgebiet bestätigt: Ein Video aus Hünxe zeigt tatsächlich zwei Wölfe, die einen Rothirsch bedrängen. Das teilte das LANUV jetzt mit. Über Alter, Herkunft und Geschlecht könne allerdings nichts gesagt werden - vermutlich ist einer der Wölfe Gloria von Schermbeck (GW954f). Ein zweites Individuum konnte noch nicht genetisch nachgewiesen werden. Das Video wurde von Anwohnern am 11. April aufgenommen.

Erster Hinweis auf ein Wolfspaar

Das Video ist der erste Hinweis auf ein mögliches Wolfspaar im Wolfsgebiet Schermbeck. Wölfe leben in festen Paaren, die in der Regel lebenslang bestehen. Nach bundesweit vereinbartem Monitoringstandard ist von einem Paar auszugehen, wenn zwei geschlechtsreife Wölfe (Rüde und Fähe) über mindestens vier Wochen gemeinsam in einem Territorium nachgewiesen werden.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo