Lippefähre "Quertreiber" in Wesel schwimmt wieder

Seit 15 Jahren hilft die Fahrradfähre "Quertreiber" in Wesel über die Lippe. Diesmal startete die Saison wegen Corona später. Heute Mittag wurde sie zu Wasser gelassen.

© Stadt Wesel

Im zweiten Anlauf hat alles geklappt: Die Lippefähre in Wesel ist heute mittag wieder zu Wasser gelassen worden. Am Montag war der Plan noch gescheitert, weil sich ein Klotz gelöst hatte. Jetzt können sich Radfahrer und Fußgänger mit dem knallgelben "Quertreiber" wieder durch Muskelkraft über die Lippe ziehen. An sonnigen Wochenenden nutzen bis zu 750 Menschen die beliebte Fähre. seit 15 Jahren schließt sie außerdem wichtige Lücken im Radwegenetz.


Auch auf der Lippefähre gelten Coronaregeln

In diesem Jahr darf die Lippefähre nur unter der Beachtung der vorgegebenen Hygieneregeln genutzt werden:


  • Abstand von mindestens 1,5 Meter halten.
  • Berührungen vermeiden.
  • Es dürfen nur maximal drei Personen pro Überfahrt die Lippefähre nutzen (außer Familien).


Sollten sich die Hygienevorschriften ändern, wird die Stadt Wesel darüber informieren.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo