Lösung für Windradpläne in Büderich?

Das geplante Windrad in Büderich könnte nur nachts betrieben werden. Das hat der Betreiber laut RP angeboten, um den Seeadler zu schützen, falls der dort fliegen sollte.

© Foto: Lars Fröhlich / WAZ FotoPool

Im Konflikt zwischen Windrad und Seeadler ist vielleicht eine Lösung in Sicht. Laut RP gibt es ein Angebot vom Betreiber, der das 200 Meter hohe Windrad in Büderich plant. Er schlägt vor, die Anlage erstmal nur nachts anzuschalten. Dann fliegt der Seeadler nicht, der auf der Bislicher Insel nistet. Außerdem könnte Kameratechnik ein Abschalten garantieren, sobald sich der Vogel nähert. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo