Mann (47) stirbt nach Unfall auf A42 bei Duisburg

Auf der A42 hat es gestern einen tödlichen Unfall gegeben. Ein Autofahrer prallte mit einem LKW zusammen und starb. Die Autobahn wurde gesperrt, Rückstau gab es bis Kamp-Lintfort.

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei (Symbolbild).Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© VRD/Fotolia.com

In Höhe Duisburg hat es gestern auf der A42 einen tödlichen Unfall gegeben. Ein 47-Jähriger aus Neuss war mit seinem Auto Richtung Dortmund unterwegs. Nach einem Überholvorgang fuhr der Mann auf den rechten Fahrstreifen, dabei kollidierte er mit dem Auflieger eines Sattelzugs aus Polen. Beide Fahrzeuge kamen erst nach etwa 100 Metern auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Ein Großteil des Autos wurde unter dem Auflieger eingeklemmt. Der 47-Jährige erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Wieso es zu dem Unfall kam, ist noch nicht klar. Während der Unfallaufnahme wurde die A42 in Richtung Dortmund gesperrt - für rund fünf Stunden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Moers-Nord abgeleitet. Es gab einen Rückstau bis zum Autobahnkreuz Kamp-Lintfort.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo