Migration spielt in den Kitas bei uns immer größere Rolle

Die sprachlichen Hürden sind in den Kitas im Kreis Wesel zwar gestiegen. Der Anteil der Kinder, die zu Hause kein Deutsch sprechen, ist aber geringer als in NRW.

© Stadt Recklinghausen

Jedes fünfte Kitakind im Kreis Wesel spricht mit seiner Familie zu Hause kein Deutsch. Insgesamt sind es rund 2800 Kinder unter sechs Jahren, sagen die Landesstatistiker. Unser Kreis liegt damit deutlich unter dem Landesschnitt. In ganz NRW unterhalten sich 25 Prozent der Kitakinder in einer anderen Landessprache mit ihren Eltern. Aber auch bei uns werden die sprachlichen Hürden in den Kitas größer. Vor fünf Jahren waren noch etwa 600 Kinder weniger betroffen.

skyline
ivw-logo