Missbrauchsvorwurf gegen Pfarrer: Zwei weitere Opfer?

Nach den Missbrauchsvorwürfen gegen einen Pfarrer, der auch in Moers gearbeitet hatte, haben sich offenbar zwei weitere mutmaßliche Opfer gemeldet - laut NRZ aus dem Kölner Raum.

© Smileus - Fotolia

Vor zwei Monaten sind Missbrauchsvorwürfe gegen einen Pfarrer bekannt geworden, der in den 80er Jahren auch in Moers tätig war. Seitdem haben sich laut NRZ zwei weitere mutmaßliche Opfer gemeldet - allerdings aus dem Kölner Raum. Ans Bistum Münster hat sich demnach kein direkt Betroffener gewandt. Es habe nur einen allgemeinen Hinweis gegeben. Jemand, der nicht selber betroffen war, war überzeugt, dass es noch mehr Opfer gibt.

Trotz Verurteilung weiter gearbeitet

Der Pfarrer hatte in den Bistümern Münster, Köln und Essen gearbeitet, obwohl er in den 70er Jahren wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt worden war. Der heute 85-jährige ist seit 2002 im Ruhestand und war von 86-88 Aushilfsseelsorger an St. Bonifatius in Moers-Asberg. Mögliche Opfer sind weiter dazu aufgerufen, sich an das Bistum zu wenden. Hier wird weiter an der Aufklärung gearbeitet.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo