Moerser Auto raste mit einer Irrfahrt durch Essen

Die Essener Polizei musste ein Moerser Auto quer durch die Stadt verfolgen. Der Fahrer war durch Schlangenlinien aufgefallen. Statt anzuhalten, floh er ohne Rücksicht auf andere.

Ein Polizist nutzt Handschellen zur Festnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© abr68/Fotolia.com

Ein Auto aus Moers hat für Angst und Schrecken in der Essener Innenstadt gesorgt. Der Fahrer lieferte sich am frühen Sonntagmorgen eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Das Moerser Auto raste über Rot, in den Gegenverkehr, fuhr auf Straßenbahnschienen und über Grünstreifen. Erst als es völlig demoliert war, stiegen drei junge Männer aus und rannten davon. Wenig später schnappte die Polizei drei Verdächtige. Sie standen unter Drogen und Alkohol. Verletzt wurde niemand. Die Polizei sucht aber noch mögliche Geschädigte. Sie prüft auch, ob das Auto geklaut war.


skyline
ivw-logo