Moerser Lottoladen wurde überfallen - keine Beute

Der Besitzer eines Lottoladens in Moers schlug einen Räuber in die Flucht. Er setzte sich mit einem Stück Holz zur Wehr und verletzte den Angreifer vermutlich am Kopf.


Ein Einsatzwagen der Polizei (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© abr68/Fotolia.com

In Moers ist am Abend ein Lottogeschäft überfallen worden. Der Mann bedrohte den Inhaber an der Kranichstraße mit einem Elektroschocker. Dabei forderte er die Kasse. Nicht gerechnet hatte der Räuber offenbar mit Gegenwehr. Der Ladenbesitzer schlug ihn mit einem Stück Holz in die Flucht. Der Täter wurde am Kopf getroffen und floh dann mit einem Auto, in dem offenbar ein Komplize gewartet hatte. Die Polizei fahndet jetzt nach dem Mann.

Täterbeschreibung:

Ca. 20-22 Jahre alt Ca. 175 cm groß. Kein Bart, keine Brille, beigefarbene Hose, olivgrünes Oberteil mit Kapuze über den Kopf gezogen, sprach Deutsch ohne Akzent, Täter müsste eine Kopfverletzung davongetragen haben

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo