Motorradfahrer stirbt auf der A31 bei Dorsten

Ein tödlicher Unfall sorgt seit dem Morgen für Staus auf der A31 bei Dorsten. Die Autobahn bleibt Richtung Emden noch bis in den Nachmittag gesperrt.

Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht in Nahaufnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© pattilabelle/Fotolia.com

Die Sperrung auf der A31 zwischen Dorsten und Schermbeck dauert noch bis in den Nachmittag. Richtung Emden war hier am Morgen ein Motorradfahrer gestorben. Offenbar war er ins Schleudern geraten und gestürzt. Das Motorrad rutschte mehrere hundert Meter über die Fahrbahn und blieb dann auf dem Standsteifen liegen. Noch immer laufen Bergungsarbeiten. Außerdem wird vor Ort ermittelt, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo