Munitionsfund in der Lippe

Bei Dorsten wurden Waffenteile, Munition und ein schimmernder Stoff in der Lippe gefunden. Es könnte sich um Quecksilber handeln. Der Bereich wurde gesperrt.

Kreishaus Wesel, Ansicht von vorne
© Radio K.W.

In der Lippe bei Dorsten ist neben Waffen und Munition auch eine alarmierende Substanz gefunden worden. Ein Schnelltest hatte ergeben, dass es sich um Quecksilber handeln könnte. Der Bereich wurde abgesperrt. Und auch bei uns sollte auf Angeln, Schwimmen oder Fisch aus der Lippe verzichtet werden, sagt der Kreis Wesel. Das LANUV untersucht jetzt mehrere Wasserproben. Munition und Waffen waren bei Ermittlungen der Polizei entdeckt worden. Die zuständige Kreisbehörde geht davon aus, dass sie aus dem Zweiten Weltkrieg stammen. Industrietauchern fiel dann bei der Bergung unter Wasser die noch unbekannte Substanz auf.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo