Mutter erhält Bewährungsstrafe

Eine Duisburgerin stand vor Gericht, weil sie ihr Kind nach der Geburt erstickt haben soll. Das ließ sich aber nicht nachweisen, darum erhielt die Frau eine Bewährungsstrafe.

© helmutvogler - Fotolia

Das Landgericht Duisburg hat eine Frau wegen fahrlässiger Tötung zu 10 Monaten auf Bewährung verurteilt. Ihr wurde vorgeworfen, vor einem Jahr ihr Kind nach der Geburt getötet zu haben. Die Frau hatte das vor Gericht bestritten und ausgesagt, das Kind sei schon tot zur Welt gekommen. Das Gericht konnte diese Aussage nicht widerlegen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo