Nach Messer-Attacke: Sicherungsverfahren gegen Mann aus Neukirchen-Vluyn

Ein 64-Jähriger aus Neukirchen-Vluyn hatte auf seine Frau im Bett liegende Frau eingestochen. Der Mann soll in Tötungsabsicht gehandelt haben, war aber nicht schuldfähig. Heute beginnt das Sicherungsverfahren.

©

Vor Gericht in Moers startet heute das Sicherungsverfahren gegen einen Mann aus Neukirchen-Vluyn wegen gefährlicher Körperverletzung. Der 64-Jährige soll schuldunfähig sein. Der Mann soll in einer Nacht im Juni mehrfach mit einem Küchenmesser auf seine im Bett liegende 70-jährige Ehefrau eingestochen haben. Erst als sie ihn ansprach, sei er aufgeschreckt und habe wieder einen klaren Gedanken gefasst, sagt die Anklage. Er habe sofort aufgehört und die Rettungskräfte gerufen. Acht Zeugen und ein Gutachter sind geladen. Es ist noch ein weiterer Verhandlungstag angesetzt

skyline