Neue Ermittlungen nach Hochzeitskorso auf der A3

Ermittler stießen auf neue Verdachtsmomente. Die "EK Donut" ermittlet jetzt auch wegen Verstößen gegen das Waffengesetz und wegen Fahrens ohne Führerschein.

© Michael Homann - Fotolia

Die A3-Blockade durch eine Hochzeitsgesellschaft im März hat jetzt ein weiteres Nachspiel. Es gibt neue Ermittlungen. Diesmal geht es um Verstöße gegen das Waffengesetz und ums Fahren ohne Führerschein. Nach der aufsehenerregenden Aktion bei Ratingen hatte ein Spezialeinsatzkommando Wohnungen in Moers, Kamp-Lintfort, Rheinberg und Neukirchen-Vluyn durchsucht. Dabei waren Handys und Computer beschlagnahmt und deren Inhalte ausgewertet worden. Was die Blockade an sich angeht, sind die Ermittlungen mittlerweile so gut wie abgeschlossen, sagte ein Polizeisprecher. Jetzt hätten sich aber neue Verdachtsmomente, d.h. Hinweise auf weitere Straftaten, ergeben.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo