Ökumenischer Gottesdienst kommt ins Weseler Autokino am Rhein

In Wesel wird es am nächsten Sonntag (26. April) einen besonderen Gottesdienst geben. Er findet auf dem Festplatz an der Rheinpromenade in Form eines Autokinos statt.

© Foto: Oliver Mengedoht / Funke Foto Services

Einen Gottesdienst aus dem Auto verfolgen - das geht am kommenden Sonntag (26. April) auf dem Festplatz an der Rheinpromenade. Dort wird die Technik des Autokinos genutzt. Wie auch in den Filmvorstellungen bleiben Besucher während des ökumenischen Gottesdienstes im Auto sitzen. Stefan Sühling und Superintendent Thomas Brödenfeld kümmern sich gemeinsam um Planung und Durchführung des Gottesdienstes, musikalisch mitgestaltet wird der Gottesdienst von Barbara Hochgürtel und Markus Zimmermann.

Maximal 250 Autos haben Platz

Aufgrund der Coronapandemie gelten für den Gottesdienst einige Rahmenbedingungen. Unter anderem sind maximal 250 Autos zugelassen, die in einem Abstand von jeweils zwei Metern zueinander stehen. In jedem Auto dürfen maximal zwei Personen sitzen. Ausnahme: Menschen aus einem Haushalt. Darüber muss bei Einlass ein Nachweis erfolgen durch das Vorzeigen eines Ausweises. Der Gottesdienst beginnt um 11:30 Uhr, die Zufahrt ist ab einer Stunde vor Beginn möglich. Der Tonempfang auf dem Gelände erfolgt über das Autoradio. Die entsprechende UKW-Frequenz wird vor Ort bekanntgegeben.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo