Ölpellet-Belastung in Schermbeck soll geprüft werden

Nachdem am Mühlenberg Giftmüll illegal entsorgt wurde, sorgen sich die Schermbecker und Hünxer um die Folgen. Das NRW-Umweltministerium will jetzt offenbar die Belastung prüfen.

© Foto: Diana Roos / Funke Foto Services

Das NRW-Umweltministerium will prüfen lassen, welche Gefahr von den 30tausend illegal entsorgten Ölpellets in Schermbeck ausgeht. Laut RP gab es das Versprechen nach einem Treffen mit Bürgerinitiativen und den Bürgermeistern von Hünxe und Schermbeck. Es gehe allein darum, mögliche Schäden für Gesundheit und Umwelt aufzudecken. Das Strafrechtliche sei dagegen Sache der Justiz. Die Verantwortlichen zu finden und zu belangen, gestaltet sich vor Gericht allerdings seit Monaten kompliziert.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo