Polizei führt zu Karneval mehr Verkehrskontrollen durch

Heute beginnt mit Altweiber der Straßenkarneval. Dazu wird die Polizei verstärkt unterwegs sein und vor allem Autofahrer kontrollieren. Sie gibt außerdem Tipps für die Sicherheit.


© Polizei

Die Polizei hat verstärkte Verkehrskontrollen für Karneval angekündigt. Wer sich betrunken ans Steuer setzt, spiele mit seinem und mit dem Leben anderer Menschen, stellt Innenminister Herbert Reul (CDU) klar. Im vergangenen Jahr hatten sich landesweit zwischen Weiberfastnacht und Aschermittwoch fast 100 alkoholbedingte Unfälle ereignet. Ein Mensch sei dabei gestorben, 22 wurden verletzt.

Tipps für die eigene Sicherheit

Die Polizei weist darauf hin:

  • Getränke sollten immer beaufsichtigt werden
  • auch Freunde und Bekannte müssen Grenzen akzeptieren und können zurückgewiesen werden
  • für eine Taxifahrt sollte auf den letzten Drink verzichtet werden
  • in einer ernsten Situation ist es wichtig, andere um Hilfe zu bitten
  • Handy aufladen, um im Ernstfall die Polizei anrufen zu können


skyline
ivw-logo