Protestspaziergang gegen Rheinuferverbot in Ossenberg

Viele Rheinberger ärgern sich, dass man viele Flächen entlang des Rheindeiches nicht mehr betreten darf wie bisher.

© Marco Hoffmann

Rund 100 Menschen haben sich am Sonntag zu einem Protest-Spaziergang am Rheindeich inOssenberg getroffen. Sie sind unzufrieden, weil man mittlerweile an vielen Stellen nicht mehr bis zum Rhein spazieren kann. Der Regionalverband Ruhr setzt Ranger ein, die darauf achten, dass besonders geschützte Flächen nicht betreten werden. Das sei aber eine große Einschränkung. Am Sonntagvormittag soll es einen weiteren Protestspaziergang am Rheindeich geben.

Treffpunkt für den Protestspaziergang:

04.08.19, 10:30 Uhr am Rheindeich an der Straße An der Momm in Ossenberg

skyline
ivw-logo