Prozess um Feuer im Hamminkelner Sauna-Club verschoben

Im Sommer ist ein Sauna-Club in Hamminkeln in Flammen aufgegangen. Heute sollte der mutmaßliche Täter aus Voerde vor Gericht stehen. Der Prozess wurde aber verschoben.

© helmutvogler - Fotolia

Der Prozess um den tödlichen Brand in einem Sauna-Club in Hamminkeln ist erstmal geplatzt. Der Auftakt wurde überraschend auf den 27. Januar verschoben. Offenbar lagen die Brandgutachten nicht rechtzeitig vor. Der Verteidiger hatte deshalb die Verlegung beantragt. Angeklagt ist ein 43jähriger Mann aus Voerde wegen Mordes und Brandstiftung. Laut Anklage soll er das Feuer im vergangenen Juli gelegt haben, weil er unzufrieden mit der Leistung der Angestellten war. Es war rund eine Stunde nach Mitternacht in seinem Zimmer ausgebrochen und zerstörte das Gebäude weitgehend. Ein 64-jähriger Niederländer starb, der ebenfalls Gast war.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo