RB31, RE19, RE49: Züge im Kreis fahren mit Sonderfahrplan

Wer im Moment mit dem Zug fährt, sollte sich vorher die aktuellen Fahrpläne ansehen. Wegen der Coronakrise planen die Anbieter um: Ab übermorgen trifft das auch den Niederrheiner.

RB31 - Der Niederrheiner - Zug der NordWestBahn auf der Strecke Duisburg, Rheinhausen, Trompet, Moers, Rheinberg, Millingen, Alpen, Xanten. 



Mit freundlicher Genehmigung von Maik Seete, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit NordWestBahn.
© NordWestBahn

Die Nordwestbahn schickt weniger Züge aufs Gleis. Ab Mittwoch gilt bei der RB31 zwischen Xanten und Duisburg ein Sonderfahrplan. In den Hauptverkehrszeiten - also morgens und zum Feierabend - fallen beim "Niederrheiner" (RB31) einige Züge weg. Außerdem fährt die RB31 nur noch im Stundentakt. Das gilt erstmal bis zum 19. April. Auch auf anderen Zuglinien sind weniger Züge unterwegs. Der RE19 fährt auch seltener, der RE49 fällt komplett aus. Wer mit dem Zug fahren muss, sollte sich vor der Fahrt beim Anbieter genau informieren.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo