Revision nach Raserprozess

Nach dem Urteil im Moerser Raserprozess geht einer der Verurteilten in Revision. Das kündigte der Rechtsanwalt des 22-Jährigen an.

© Radio K.W.

Das Landgericht Kleve hatte ihn wegen Teilnahme an einem illegalen Autorennen mit Todesfolge zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte zwei Jahre auf Bewährung gefordert. Der Verteidiger will das Urteil vom Bundesgerichtshof prüfen lassen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo