Sanierung am Moerser Peschkenhaus kann bald starten

Am Moerser Peschkenhaus muss das Fundament erneuert werden. Anfang Oktober geht es los. Noch dieses Jahr soll das historische Schätzchen wieder geöffnet werden.

© Foto: Volker Herold / FUNKE Foto Services

Für das Peschkenhaus in Moers geht es endlich weiter. Nachdem im April Risse in der Wand entdeckt wurden, musste das Bürgerhaus geschlossen werden. Anfang Oktober geht es aber los mit den Bauarbeiten und dabei wird das Fundament erneuert. Insgesamt 2 Monate sind eingeplant, um neue Pfeiler aufzustellen. Eine Ausstellung vor dem Jahresende könnte es also noch geben. Fast 200 Tausend Euro kostet die Sanierung des jahrhundertealten Bürgerhauses. 160 Tausend Euro kommen aus der NRW-Stiftung.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo