Schlag gegen Baufirmen wegen Steuerbetrug

Gegen sechs Baufirmen am Niederrhein und Ruhrgebiet wird u.a. wegen Schwarzarbeit ermittelt. Schon am Dienstag gab es eine Razzia.


© IG BAU

Am Niederrhein und im Ruhrgebiet hat es eine Razzia in Baufirmen gegeben. Das melden die Staatsanwaltschaft Düsseldorf und der Krefelder Zoll. Im Einsatz waren schon am Dienstag 600 Zöllner und 140 Steuerfahnder. Die beschuldigten Firmen sollen sich gegenseitig Scheinrechnungen ausgestellt haben und den Staat dabei um 4,5 Millionen Euro Steuern betrogen haben. Außerdem geht es um Schwarzgeld und Betrug bei der Sozialversicherung. Es wird wohl Monate dauern, bis die Daten ausgewertet sind.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo