Schüsse gefallen - wieder Ärger mit Hochzeitsgesellschaft in Moers

Sie sind laut, sie blockieren Straßen und oft fallen sogar Schüsse: In Moers hat es jetzt wieder Ärger mit einem Hochzeitskorso gegeben. Ein 21-Jähriger hatte am Wochenende mit einer Schreckschusswaffe geschossen.

© CC0

Schon wieder gab es Ärger mit einem Hochzeitskorso in Moers. Wie die Polizei jetzt berichtet, wurden am Samstag Schüsse auf der Römerstraße in Asberg abgefeuert. Etwa 20 Autos wurden daraufhin gecheckt - als erneut Schüsse fielen. Ein 21-Jähriger hatte die Schüsse aus dem Auto abgefeuert - mit einer Schreckschusswaffe. Den Moerser mit türkischer Herkunft erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. In der Vergangenheit hatte es immer wieder Ärger mit Hochzeitsgesellschaften gegeben - unter anderem in Bottrop und Duisburg. Das Innenministerium hatte daraufhin Flyer mit Verhaltensregeln für Hochzeiten herausgegeben.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo