Schüsse in Walsum wegen eines lauten Telefonats

Laute Knallgeräusche haben Anwohner in Walsum aufgeschreckt. Ein 26jähriger war so genervt von einem lauten Handygespräch, dass er eine Schreckschusspistole zückte.


Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht in Nahaufnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© pattilabelle/Fotolia.com

In Walsum hat ein Mann mit einer Schreckschusspistole um sich geschossen. Der 26jährige fühlte sich offenbar von einem lauten Telefonat auf der Friedrich-Ebert-Straße gestört. Laut Polizei hatte er die Waffe auf seinem Balkon gezückt und Luftschüsse abgegeben. Der 22jährige, dessen Handy den Mann genervt hatte, rief mit genau diesem dann die Polizei. Ursprünglich glaubte er, der Schütze sei mit einem Transporter geflüchtet. Er wurde dann aber in seiner Wohnung angetroffen. Den 26jährigen erwartet eine Anzeige wegen Bedrohung.

skyline
ivw-logo