Schwimmer störten Schiffsverkehr auf dem Kanal

Schwimmer sorgten auf dem Rhein-Herne-Kanal für einen Not-Stopp. Die Wasserschutzpolizei ermittelt und sagt nochmal, dass in den Kanälen das Schwimmen grundsätzlich verboten ist.

© Oliver Mengedoht/FUNKE Foto Services

Der Kapitän eines Tankmotorschiffs musste am Wochenende einen Not-Stopp durchführen, weil zwei Schwimmer seinen Fahrweg im Rhein-Herne-Kanal blockierten. Bei Essen waren Samstagabend die Schwimmer unterwegs. Nach einem verbalen Streit wurde die Bootsbesatzung von Land aus mit Steinen beworfen. Die Wasserschutzpolizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Schiffsverkehr und sucht Zeugen. In den Kanälen ist das Schwimmen grundsätzlich verboten.

skyline