Schwules Paar in Xanten diskriminiert?

Zwei Männer wollen sich das Ja-Wort in einem Saal des Dombauvereins geben. Das sorgt zunächst für Verwirrung, ob das allen Vereinsmitglieder überhaupt recht ist.

Ansicht von oben
© Stadt Xanten

Ein schwules Paar aus Xanten wollte in einem Haus, das dem Dombauverein gehört, heiraten und bekommt offenbar erstmal eine Absage und fühlt sich diskriminiert. Auf Anfrage von Radio K.W. beim Vorsitzenden des Vereins heißt es, dass in dem Saal in Domnähe regelmäßig Ehe-Schließungen stattfinden, allerdings habe noch nie ein homosexuelles Paar angefragt und das wollte man erst im Vorstand besprechen. Die standesamtliche Trauung will Xantens Bürgermeister Görtz eigens übernehmen. Nach vielen Medien-Anfragen ist das Thema gestern beim Dombauverein dann besprochen worden. Der entschied, dass das schwule Paar in dem Saal heiraten darf. Die beiden Männer aus Xanten haben aber mittlerweile eine andere Location im Sinn.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo