Solarpark Vinn am Netz

1100 Haushalte werden pro Jahr mit Strom versorgt. Dabei werden 2200 Tonnen CO2 eingespart. Solarpark vereint ökologische und ökonomische Ziele. ENNI investiert 2,4 Millionen Euro.

© Radio K.W.

Die Moerser ENNI hat mit dem Solarpark in Vinn das nächste Leuchtturmprojekt offiziell ans Netz genommen. Mit dem sechs Fußballfelder großen Park mit 10tausend Modulen können 1100 Haushalte mit Strom versorgt werden. Dabei werden noch 2200 Tonnen CO 2 eingespart. Schon jetzt produziert die ENNI 35 Prozent des Energiebedarfs auf eigenen Flächen, bis 2035 soll der Anteil auf über 50 Prozent steigen. Zwei weitere Flächen für Solarparks sind in Xanten und Neukirchen - Vluyn schon in Planung. Aktuell setzt die ENNI aber nicht nur auf Solarenergie, sondern auch auf Windparks (Kohlenhuck, Repelen) und das Biomasse Heizkraftwerk auf dem Eurotec-Gelände. Langfristig sollen neue Technologien helfen den Anteil an regenerativen Energien noch weiter zu erhöhen. Wirtschaft und Umwelt müssen sich offenbar nicht widersprechen.

Der Solarpark Vinn ist am Netz© Radio KW
Der Solarpark Vinn ist am Netz
© Radio KW

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo