Solvay wehrt sich gegen Kritik

Das Solvay-Werk in Rheinberg versteht die Kritik am geplanten Holzheiz-Kraftwerk nicht. Die Grünen hatten zuvor Zweifel geäußert.

Solvay Werk Rheinberg
© Radio K.W.

Das Solvay-Werk in Rheinberg hält die, von den Grünen, geäußerten Zweifel am Projekt "Woodpower" für unberechtigt. Das geplante Holzheiz-Kraftwerk sei ein Klimaschutzprojekt und eine freiwillige Großinvestition der Solvay-Gruppe, mit der die CO2-Emissionen am Standort Rheinberg um rund 190.000 Tonnen pro Jahr gesenkt werden. Für Solvay sei es nicht nachvollziehbar, dass der Klimanotstand gefordert und gleichzeitig das größte Klimaschutzprojekt in der Stadt Rheinberg bemängelt werde, heißt es. Laut Medienberichten stehen die Grünen dem Kraftwerk nicht grundsetzlich ablehnend gegenüber. Aber es als Ökokraftwerk zu bezeichnen, sei Etikettenschwindel.

skyline
ivw-logo