SPD kritisiert Landesregierung wegen Straßenausbaubeiträgen

Schwarz-Gelb in Düsseldorf will die Beiträge nicht komplett abschaffen, sondern senken. Die Landtagsabgeordneten der SPD aus dem Kreis Wesel erwarten mehr Bürokratie.

© Peter Vogel - Fotolia

Die SPD kritisiert die Pläne der NRW-Landesregierung zu den Beiträgen für den Straßenausbau. Rene Schneider - Landtagsabgeordneter der SPD aus Kamp-Lintfort - sagt: das ungerechte System bleibe bestehen. Der Vorschlag von Schwarz-Gelb führe zu mehr Bürokratie und entlaste die Bürger nicht. Sein Kollege Ibrahim Yetim aus Moers fordert die komplette Abschaffung der Beiträge. CDU und FDP in Düsseldorf wollen die Beiträge beibehalten, aber etwas senken.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo