Steuerhinterziehung: Taxiunternehmer aus Moers vor Gericht

Vater und Sohn sollen 1,4 Millionen Euro an Steuern hinterzogen haben. Außerdem soll bei Sozialabgaben geschummelt worden sein. Das Urteil könnte Ende des Monats fallen.

© rcfotostock - stock.adobe.com

Zwei Taxiunternehmer aus Moers stehen ab heute vor Gericht, weil sie 1,4 Millionen Euro Steuer hinterzogen haben sollen. Der Vater und sein Sohn sollen darüber hinaus Mitarbeiter gezwungen haben, mehr Arbeitsstunden zu leisten als in den Geschäftsbüchern erfasst. Damit sollen die Angeklagten über 350.000 Euro Sozialabgaben hinterzogen haben. Außerdem sollen sie die Tachostände ihrer Taxis zurückgedreht haben. Das Urteil soll Ende des Monats fallen.

skyline
ivw-logo