Streit um hohe Nitratwerte im Grundwasser

Ein Bericht der Bundesregierung spricht von teilweise deutlich mehr Nitrat. Die Bauern warnen vor Populismus.

© Radio K.W.

Die Nitrat-Belastung im Grundwasser ist auch am Niederrhein sehr hoch. Laut Daten des Landesamtes für Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) wird der Grenzwert in weiten Teilen des Kreises Wesel deutlich überschritten. Ab 50 Milligramm Nitrat pro Liter Grundwasser gilt der Wert als schlecht.

Die Bauern wehren sich gegen pauschale Vorwürfe. Der Rheinische Landwirtschaftsverband warnt vor einer oberflächlichen Darstellung. Das Düngerecht ist in den letzten Jahren deutlich verschärft worden. Das werde zu weniger Nitrat im Grundwasser führen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo