Treffen in Kamp-Lintfort: Forderung nach Bildungsoffensive

Corona hat die Mängel an den Schulen einmal mehr ans Licht gebracht. Der Städte- und Gemeindebund forderte deshalb beim Treffen in Kamp-Lintfort eine umfassene Bildungsoffensive.

© Kzenon - stock.adobe.com

Um faires Lernen zu ermöglichen, sollte es für die Schulen klare Vorgaben für die digitale Ausstattung geben. Das hat der Städte- und Gemeindebund bei einem Treffen in Kamp-Lintfort gefordert. Dazu gehörten etwa Endgeräte, Lernplattformen, Netz-Anschlüsse und auch Lehrerfortbildungen. Corona habe aber auch bauliche Mängel offenbart. Nötig sei ein Investitionspaket von 20 Milliarden Euro für die nächsten zehn Jahre. Hier seien Bund und Länder in der Pflicht.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo