Urteil im Streit um Fernseh-Huhn Sieglinde erwartet

Im Streit um ein totes Huhn soll heute das Urteil fallen. Ein Hund hatte Huhn Sieglinde auf einem Hof in Weeze totgebissen. Die Besitzerin fordert 4.000 Euro Schadenersatz.

©

Ein totes Huhn ist heute wieder ein Fall für das Landgericht Kleve. Ein Hund hatte das Huhn Sieglinde auf einem Hof in Weeze getötet, Sieglindes Besitzerin fordert 4.000 Euro Schadenersatz vom Hundehalter. Sieglinde hatte Auftritte in mehreren Filmen und Fernseh-Shows, die Besitzerin hatte für das Training viel Geld ausgegeben. In erster Instanz hatten die Richter ihr 300 Euro zugesprochen. Der Hundehalter zweifelt aber, ob das getötete Huhn wirklich das hochbegabte Tier war.


skyline
ivw-logo