Verdächtiger vom Voerder Bahnhof hatte Drogen im Blut

In der Blutprobe wurden laut Staatsanwaltschaft Abbauprodukte von Kokain gefunden. Der Verdächtige schweigt weiter zu den Vorwürfen.

© Radio K.W.

Bei dem Mann, der am Voerder Bahnhof eine Frau auf die Gleise gestoßen haben soll, gibt es Hinweise auf Drogenkonsum. Das ist das Ergebnis der Blutprobe. Laut Staatsanwaltschaft wurden Abbauprodukte von Kokain gefunden. Das bedeute aber nicht zwangsläufig, dass er zur Tatzeit unter Drogen stand. Er könnte das Kokain auch vorher konsumiert haben. Der in Deutschland geborene Serbe schweigt weiter zu den Vorwürfen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo