Wachen in Xanten und Neukirchen-Vluyn schließen früher

Die Polizeiwachen in Xanten und Neukirchen-Vluyn sind ab sofort nur noch bis 16 Uhr besetzt. Außerhalb der typischen Bürozeiten kam kaum noch einer - und das bei knappem Personal.

Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht in Nahaufnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© pattilabelle/Fotolia.com

In Neukirchen-Vluyn ist die Polizeiwache ab heute nachts nicht mehr besetzt. Und auch in Xanten wurden die Öffnungszeiten nochmal gekürzt. In beiden Städten sind die Wachen ab sofort nur noch von 8 bis 16 Uhr offen. Offenbar gab es kaum noch Besucher außerhalb der typischen Bürozeiten. Gleichzeitig ist das Personal bei der Polizei kreisweit immer knapper geworden. Mittlerweile arbeiten bei uns 50 Polizisten weniger als vor vier Jahren.

Schnelle Hilfe soll es weiterhin geben

Wer nachts an den Wachen in Neukirchen-Vluyn oder Xanten klingelt, wird direkt als Anruf an die nächste Wache in Moers weitergeleitet. Die kann dann die Streifenwagen vor Ort informieren. Je einer mit zwei Beamten bleibt rund um die Uhr in beiden Städten stationiert. Kreisweit gibt es vergleichsweise viele Polizeiwachen - zehn für 13 Kommunen. Im Nachbarkreis Kleve sind es nur fünf in 16 Kommunen. Nachts sind bei uns weiterhin die großen Wachen in Moers, Dinslaken, Wesel und Kamp-Lintfort besetzt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo