Weniger Plastikmüll in Imbissbuden

Wer weniger Müll produziert, soll auch weniger zahlen. Die Liberale Mitte im Dinslakener Rat will Gastronomen entlasten, die Mehrweg- statt Wegwerfbesteck nutzen.

© Christian Fischer - Fotolia

Imbissverkäufer in Dinslaken sollen weniger Plastikmüll produzieren - das fordert die Liberale Mitte in einem Antrag. Die Partei will, dass Restaurants mit Außenverkauf und Imbissbüdchen auf Plastikgeschirr verzichten. Sie sollen außerdem nur noch Stoff- oder Papiertragetaschen ausgeben. Einen Anreiz soll ein sogenanntes "PlastikLOS" - eine Umwelt-Vignette - schaffen. Besitzer könnten als Belohnung auf Festen weniger Standgebühren zahlen, Gastronomen weniger Müllgebühren. Die Verwaltung soll den Vorschlag jetzt prüfen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo