Wesel überlegt, PPP-Feuerwerk durch Lasershow zu ersetzen

Die Deutsche Umwelthilfe hatte gefordert, dass Wesel Feuerwerk zu Silvester verbietet. Die Stadt spricht sich dagegen aus. Überlegungen gibt es aber für das Stadtfest PPP-Tage.

© Funke Foto Service

Ein Böller- oder Raketenverbot an Silvester kommt in Wesel nicht in Frage. Überlegt wird aber, das Feuerwerk auf den PPP-Tagen durch eine Lasermusikshow zu ersetzen. Demnach prüft Wesel-Marketing, ob das am Rhein generell machbar ist. Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen. Anlass für die Überlegungen ist unter anderem ein Schreiben der Deutschen Umwelthilfe. Sie hatte gefordert, dass Wesel Feuerwerk zu Silvester verbietet. Diese Forderung gab es für etwa 100 deutsche Städte, in denen die Feinstaubbelastung zu hoch sei. Die Stadt sieht kein allerdings Problem und auch keine rechtliche Grundlage, den Bürgern Böller und Raketen zu verbieten.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo