Wichtige Straßen- und Bahnsperrungen in den Herbstferien

Auch in diesen Ferien wird im und um den Kreis Wesel wieder gebaut. Damit ihr ohne große Überraschungen ans Ziel kommt, haben wir die wichtigsten Sperrungen zusammengefasst.

Sowohl im Kreis Wesel aber auch in der ganzen Region wird in den Herbstferien wieder gebaut. Sowohl die Deutsche Bahn als auch abellio haben angekündigt, dass es zu Ausfällen und Verzögerungen kommen kann. Betroffen sind der Regional- und S-Bahn-Verkehr. Aber auch auf den Straßen ist einiges los. In Schermbeck beginnt zum Beispiel der Bau des neue Radweges L104 und in Xanten liegt die Großbaustelle auf der B57 in den letzten Zügen. Wir haben zusammengefasst wo in der Region gearbeitet wird.

Sperrungen auf Bahnstrecken

- Die Linien RE 19 und RB 35 müssen vom 12.10. bis zum 18.10. im Bereich Oberhausen eine Umleitung fahren, was zu minimal veränderten Fahrzeiten zwischen Oberhausen-Sterkrade und Duisburg/Düsseldorf führt.

- Zwischen dem 18.10. und dem 21.10.ist die Strecke zwischen Oberhausen Hbf und Oberhausen-Sterkrade für die Linien RE 19 und RB 5 gesperrt. Zwischen Oberhausen-Sterkrade und Arnhem Centraal sowie zwischen Düsseldorf Hbf und Oberhausen Hbf fahren die Züge aber normal. Für die ausfallenden Strecken ist eine Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

- Auf der Strecke zwischen Wesel und Düsseldorf kann eine Baustelle zu Verzögerungen und Zugausfällen führen. Teilweise gibt es dort einen Schienenersatzverkehr aber auch dieser kann von Wartezeiten betroffen sein.

- Vom 12.10. bis zum 14.10. kann es außerdem auf der Strecke des RE 19 zwischen Mehrhoog und Empel-Rees zu Einschränkungen kommen.

- 1700 Schwellen und 17 Weichen sollen Arbeiter auf der Strecke des RE 42 zwischen Mönchengladbach und Münster überholen. Hier investiert die Bahn den Angaben nach zehn Millionen Euro. In den Herbstferien werden die Züge zwischen dem Duisburger und Gelsenkirchener Hauptbahnhof über Oberhausen umgeleitet. Außerdem entfallen die Halte in Mülheim und Essen Hauptbahnhof. Es wird laut Bahn ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

- Für Pendler zwischen Ruhrgebiet und Rheinland: Vom 11. bis zum 25. Oktober fällt die S6 zwischen Essen Hauptbahnhof und Düsseldorf-Derendorf aus. Die Züge aus Richtung Köln sollen nach Düsseldorf-Unterrath umgeleitet werden und von dort aus bis zum Düsseldorfer Flughafen fahren. Grund dafür sind Arbeiten am Bahnhof Hösel in Ratingen. Zwischen Essen und Düsseldorf-Unterrath fahren Busse als Ersatz.

- Vereinzelte Zugausfälle müssen Bahnpendler auch auf den Linien S1 und S3 zwischen Bochum und Essen hinnehmen. Zwischen 7. und 28. Oktober werden auf der Strecke Weichen erneuert und Gleise immer wieder gesperrt.


Straßensperrungen

​- In Wesel wird die Neustraße saniert. Seit dem 07.10. ist sie schon gesperrt und das wird sie auch für einige Monate bleiben. Erst werden die Kanäle erneuert, dann wird sie verkehrsberuhigt umgebaut - neue Auto- und Fahrradparkplätze, Bäume und Bänke sollen entstehe. Eine Millionen Euro kostet das Projekt.

- In Xanten müssen die Autofahrer rund um den neuen Kreisverkehr auf der B57 noch Umwege fahren. Bis zum 25.10. dauern die Bepflanzungsarbeiten und die Straße wird bis dahin immer werktags in Richtung Kleve für einige Stunden gesperrt sein.

- In Neukirchen-Vluyn werden rund ums Rathaus Strom- und Wasserleitungen erneuert. Das führt ab dem 14.10. zu einer Sperrung der Hans-Böckler-Straße zwischen der Laukestraße und den Bahngleisen. Dieser erste Bauabschnitt soll bis Ende November beendet sein. Die Busse fahren während der Arbeiten über Umleitungsstrecken.

- Am 14.10. beginnt in Schermbeck der Bau des neuen Radweges L104 Kirchhellener Straße / Bestener Straße. 1,6 Kilometer ist der Neubau lang und erstreckt sich von der Gahlener Straße bis zur Einmündung Lehmbruckstraße. In dem Bereich ist die L104 bis zum 22.10. komplett gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo