Wieder Ausfälle und Verspätungen beim RE19

Wer viel mit dem Zug unterwegs ist, muss in diesen Tagen Geduld mitbringen. Über das Wochenende fällt der RE19 zwischen Oberhausen und Emmerich aus. Ab Montag gibt es Verspätungen.


© Radio K.W.

Das gesamte Wochenende schon fährt der RE19 zwischen Oberhausen und Emmerich nicht. Hintergrund ist eine Sperrung der Bahnstrecke zwischen Oberhausen und Mehrhoog, teilt Abellio mit. Dort laufen Bauarbeiten der Deutschen Bahn. Bis Montagmorgen um 5 Uhr fahren Ersatzbusse.


Verspätungen Richtung Emmerich ab Montag

Und auch in der kommenden Woche gehen die Arbeiten weiter. Bis zum 25. November gibt es eine eingleisige Sperrung zwischen Mehrhoog und Empel-Rees für die Züge der Linie RE 19 von Abellio. Deswegen kommt es zu kleineren Verspätungen. Außerdem fahre die Züge 20044 (um 15:59 Uhr ab Düsseldorf Hbf) und 20048 (um 16:59 Uhr ab Düsseldorf Hbf) 15 Minuten früher als üblicherweise, der Zug 20047 (um 6:30 Uhr ab Emmerich) kommt 11 Minuten später.


Nächste Vollsperrung zwischen Mehrhoog und Empel-Rees

Am 25. und 26. November gibt es in der Nacht eine weitere Vollsperrung auf der Strecke. Zwischen Mehrhoog und Empel-Rees kann der RE19 dann nicht fahren. Es fährt ein Schienenersatzverkehr, dieser hält an den folgenden Bahnhöfen:

  • Mehrhoog: Hamminkeln-Mehrhoog Bf.
  • Haldern: Rees-Haldern Bf.
  • Empel-Rees: Rees-Empel Bf.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo