Wolf steht unter Beobachtung nach erneutem Riss in Hünxe

Der Wolf soll in Hünxe einen vom LANUV geprüften Zaun überwunden haben. Laut NRZ traf es den Schäfer zwei Mal innerhalb einer Woche.


© Deutscher Jagdverband

In Hünxe ist am Wochenende offenbar erneut ein Schaf vom Wolf gerissen worden. Für den betroffenen Schäfer war es laut NRZ das achte Mal insgesamt und das zweite Mal innerhalb einer Woche. Diesmal soll der Wolf einen Zaun überwunden haben, der erst vor wenigen Wochen vom LANUV begutachtet und abgenommen worden war. Noch ist der erneute Wolfsriss unbestätigt. "Gloria" steht aber unter besonderer Beoachtung. Der Schäfer will dem Zeitungsbericht nach eine Vergrämung beantragen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo