Zankapfel Zukunft Niederrheinhalle

Es ist noch nicht entschieden, wie es weitergeht. Eine aufwändige Sanierung oder ein Neubau mit Tagungshotel sind die Alternativen.

© Gerd Hermann / FUNKE Foto Services

Die Debatte um die Zukunft der Niederrheinhalle in Wesel nimmt Fahrt auf. Im zuständigen Ausschuss wurde kontrovers diskutiert, wie genau es weitergehen soll. Fest steht: Für 60tausend Euro soll ein Büro beauftragt werden, Investoren für einen Hallenbau mit Hotelanschluss nach Wesel zu locken. Einige Politiker zeigen sich aber skeptisch, ob das überhaupt gelingen kann. Der Betrieb der Halle ist bis Ende 2021 jedenfalls gesichert. Bis dahin könne man mit Sichtprüfungen über die Runden kommen. Allerdings bestehe zumindest beim Dach mittelfristig ein Handlungsbedarf. Die Kosten für eine große Hallensanierung beziffert die Stadtverwaltung mit 12 Millionen Euro, plus Sicherheitszuschlag ergeben sich gut 16 Milllionen Euro.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo