Zwei Unfälle sorgten am Nachmittag für Sperrungen

In Schermbeck und Alpen kamen Autos in den Gegenverkehr - zwei Straßen waren im Feierabendverkehr dicht. Bei einem Unfall mit Trecker gab es einen Sachschaden von 120.000 Euro.

Ein Einsatzwagen der Polizei mit Blaulicht und aktivem Schriftzug "Unfall" (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© abr68/Fotolia.com

Am Nachmittag haben Unfälle für gleich zwei Sperrungen im Kreis Wesel gesorgt. In Alpen war die B57 im Feierabendverkehr für rund zwei Stunden dicht. Dort war eine 58-Jährige in den Gegenverkehr geraten und mit einem Trecker zusammengekracht. Ihr Auto prallte gegen einen Baum und verlor ein Rad. Zwei Menschen wurden bei dem Unfall leicht verletzt, es entstand ein Sachschaden von 120.000 Euro. In Schermbeck geriet ein 18-Jähriger mit seinem Auto auf der Maassenstraße in den Gegenverkehr. Er und eine 53-jährige Autofahrerin kamen schwer verletzt ins Krankenhaus.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo