Sie sind hier: Kreis Wesel / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

14.03.2018 18:30    

Mann aus Voerde droht Haft, weil er Steinmeier beleidigte

Diese Straße ist gesperrt (Symbolbild). - Foto: Pixabay

- Foto: Radio K.W.

Den Besuch von Frank-Walter Steinmeier in Duisburg-Marxloh hat ein 31 jähriger Mann aus Voerde genutzt, um seinem Frust freien lauf zu lassen. Der Mann beleidigte den Bundespräsidenten als Mörder und Faschisten. Dass ihm jetzt drei Monate bis 5 Jahre Haft drohen, damit hat er wahrscheinlich nicht gerechnet. Als die Polizei den Mann festnehmen wollte, wehrte er sich und wollte seine Personalien nicht preisgeben. Dabei wurden 2 Polizisten leicht verletzt. Im Strafgesetzbuch gibt es einen ganzen Paragraphen zur Verunglimpfung des Bundespräsidenten. Absatz besagt, dass nur gegen die Beleidigung vorgegangen wird, wenn der Bundespräsident sein OK dazu gibt, was Steinmeier wohl getan hat. Jan Dahlmann für Radio K.W.

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren