Sie sind hier: Themen / Themenarchiv / 2013 / Facebook für Teenies
 

Facebook für Teenies

Facebook ändert wieder einmal die Einstellung in der Privatsphäre

Dieses mal sollte das insbesondere Teenager im Alter von 13 bis 17 Jahren interessieren. Künftig kann diese Altersgruppe für alle Nutzer des sozialen Netzwerks sichtbare öffentliche Einträge machen. Wenn die Teenager nun einen größeren Empfängerkreis zulassen, wird ihnen beim ersten Mal ein Warnhinweis angezeigt, dieser kann aber schnell und unkompliziert weggeklickt werden. 

Auf der einen Seite privater, auf der anderen öffentlicher

Künftig wird als Standard-Empfängerkreis für ihre Einträge „nur Freunde“ voreingestellt sein. Bisher waren die Informationen automatisch auch für Freunde von Freunden freigegeben. „Wir haben besonders auf eine klare, verständliche Sprache geachtet“, sagte der Facebooks deutscher Politik-Verantwortlicher Gunnar Bender zu den Warnhinweisen.

Warnungen beachten

Wird ein Posting für einen größeren Empfängerkreis zugelassen, erscheint ein Pop-up-Fenster, in dem es heißt: „Wusstest Du, dass öffentliche Beiträge von jedem gesehen werden können, nicht nur von Personen, die du kennst?“ Es wird darauf hingewiesen, dass der Teenie und alle in dem Beitrag markierten Freunde damit Freundschaftsanfragen und Nachrichten von Personen erhalten können, die sie nicht persönlich kennen. 

Wichtig ist also, die Warnungen zu beachten und vorher zu überlegen, ob wirklich jeder das jeweilige Posting lesen sollte oder besser nicht.


Weitersagen und kommentieren
...loading...