Sie sind hier: Themen / Themenarchiv / 2014 / B58 Umgehung Büderich
 

B58 Umgehung Büderich

Die Fahrbahn ist fertiggestellt, aber die Schilder und Schutzplanken fehlen noch.

Planmäßiger Freigabetermin erneut verschoben

Straßen.nrw plant die Umgehungsstraße B58n um Wesel-Büderich Mitte Februar zu eröffnen. Grund für die weitere Verzögerung ist das Fehlen der Leitplanken. Knapp 400 Meter Planken müssen noch installiert werden. Am 11. Februar plant Straßen.nrw die Abnahme der Strecke. Täglich werden dann etwa 35.000 Autos auf der neuen B58n fahren.

Weniger Belastungen für Büderich

Verkehrslärm, Autos und LKW mitten durch Büderich - das wird bald ein Ende haben. Mit der Ortsumgehung wird die B58 um den Ort herum direkt an die Niederrheinbrücke in Wesel angeknüpft. Die Straßenbauarbeiten an der Ortsumgehung wurden im Dezember 2013 abgeschlossen. 

Mehrere Monate im Verzug

Ursprünglich war die Freigabe für Ende Dezember 2013 geplant. Durch fehlende Schilder und Leitplanken wurde die Eröffnung der neuen Strecke dann auf Mitte Januar terminiert. Wenn im Februar dann die Sperrungen abgebaut werden hören Sie bei Radio K.W. alle Infos.


Weitersagen und kommentieren
...loading...