Abstrichzentren Dinslaken und Moers testen ab heute wieder

Die beiden Abstrichzentren in Dinslaken und Moers gehen ab heute wieder in Betrieb. Die Zentren waren am Dienstag vorerst geschlossen worden.

© Abstrichzentrum des Kreises Wesel in Moers / Foto: Radio K.W.

Nach einer kurzen Pause nehmen die beiden ambulanten Abstrichzentren in Dinslaken an der Trabrennbahn und in Moers am Krankenhaus Bethanien heute (30. März) wieder ihre Arbeit auf. Letzte Woche hatte der Kreis sie geschlossen. Grund war ein Engpass in den Laboren für die Coronatests. Ab dieser Woche helfen auch die Veterinär-Ämter in einigen NRW-Städten aus und führen Corona-Tests durch. Ein Abstrich muss nach spätestens drei bis vier Tagen untersucht werden, sonst ist er für eine Corona-Untersuchung wertlos.

Es gilt weiter: Man kann nicht einfach so zu einem der Abstrichzentren fahren, sondern braucht zwingend eine Überweisung vom Hausarzt oder Gesundheitsamt. Sonst wird man abgewiesen. Außerhalb der Sprechzeiten ist in dringenden Fällen die Notdienstnummer 116 117 zu wählen.

skyline
ivw-logo