Dinslaken will minderjährigen Flüchtlingen helfen

Dinslaken will Flüchtlingen, die aus Seenot gerettet wurden, helfen. Die Stadt ist dem Bündnis "Sicherer Hafen" beigetreten.

Ansicht Rathaus im Park am Teich
© Stadt Dinslaken

Was das konkret heißt, soll heute der zuständige Ausschuss beraten. Geplant ist, dass Dinslaken fünf unbegleitete Flüchtlingskinder zusätzlich aufnimmt. Das wären etwa ein Fünftel mehr als der Pflichtanteil. Für die Minderjährigen muss dann etwa Unterbringung und Vormund organisiert werden. Viele brauchen auch ärztliche Hilfe.

skyline
ivw-logo