Einheitsbuddeln in Hamminkeln

Der Antrag eines Bürgers wurde unbürokratisch umgesetzt. Ein einfacher Beitrag zum Klimaschutz, der zum Nachmachen begeistern soll. Das "Einheitsbuddeln" ist eine Idee aus Schleswig-Holstein zum Tag der Deutschen Einheit. Deutschlandweit sollen so jedes Jahr viele neue kleine Wälder und Baumreihen entstehen.

© Radio K.W.

In Hamminkeln gehören Klima- und Umweltschutz zusammen. Die Stadt macht mit beim sogenannten "Einheitsbuddeln". Am nachmittag des vierten Oktober werden auf einer Fläche am Höingsweg, nahe der Sportanlage von Blau-Weiß Dingden 42 Bäume gepflanzt. Für 100 Euro kann sich jeder einen Baum aussuchen. Bei der Auswahl der Baumsorten wurde auf Nachhaltigkeit und Klimaresistenz geachtet, mit dabei sind unter anderem der Weißdorn und die Rotbuche. Die Stadtverwaltung hofft auf viele Nachahmer bei Privatleuten, auch andere Kommunen sollen dem Beispiel folgen. Hamminkeln selbst will auch in den nächsten Jahren beim Einheitsbuddeln mitmachen, einige in Frage kommende Flächen wurden sogar schon ausgesucht. Deutschlandweit sind im Rahmen des Einheitsbuddelns schon über 70tausend Bäume gepflanzt worden. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo