Entscheidung über Schicksal der Wölfin wird länger dauern

Ein Schäfer hatte beantragt, dass Wölfin Gloria zum Abschuss freigegeben wird. Das Landesumweltamt soll die bisherigen Schafsrisse prüfen und eine Stellungnahme abgeben.

© CC0

Die Entscheidung, ob Wölfin Gloria getötet wird, wird länger dauern - davon geht der Kreis Wesel aus. Ein Schäfer hatte beantragt, dass sie zum Abschuss freigegeben wird. Der Kreis hat jetzt das Landesumweltamt eingeschaltet: Das soll die bisherigen Schafsrisse prüfen und eine Stellungnahme abgeben. Noch im September hatte das Amt erklärt, Gloria sei keine Problemwölfin. Als Problemwolf gilt ein Tier z.B., wenn es gelernt hat, Herdenschutzzäune zu überspringen.

skyline
ivw-logo