Klage gegen LEP soll kommen

In einer gemeinsamen Presseerklärung wehren sich Landrat und vier Bürgermeister gegen weiteren Kiesabbau. Als erstes soll der Regionalverband Ruhr (RVR) gegen Landesentwicklungsplan klagen.

© Radio K.W.

Beim Landesentwicklungsplan (LEP) ist offenbar noch nicht das letzte Wort gesprochen. Sowohl der RVR, als auch der Kreis Wesel und die vier Kommunen Alpen, Kamp-Lintfort, Rheinberg und Neukirchen-Vluyn sollen nach dem Willen von Landrat Müller und den Bürgermeistern Ahls, Landscheidt, Tatzel und Lenßen gegen den LEP klagen. Sie fürchten eine massive Ausweitung der Auskiesungsflächen. Entsprechende Entscheidungsgrundlagen für eine Klage sollen dem Kreistag und den vier Räten nach der Sommerpause vorgelegt werden. Hoffnung setzen Landrat und Bürgermeister in ein Gutachten, dass dem LEP in einigen Punkten erhebliche Rechtsmängel nachweist. Vor einer Woche hatte die schwarzgelbe Landesregierung den LEP gegen viele Widerstände beschlossen. 

skyline
ivw-logo